Skip to content

Verschärfte Corona Maßnahmen: Wenn Home-Office keine Alternative (mehr) ist

Corona Maßnahmen: Wenn Home-Office keine Alternative (mehr) ist_Work Kontor Ahrensburg Büros mieten_Office mieten Business Center

Die Bundesregierung hat jüngst entschieden, bereits vor Weihnachten die Corona-Maßnahmen deutlich zu verschärfen. Ab dem 16.12.2020 soll, wenn möglich, aus dem Home-Office gearbeitet werden. Nun sind erneut die Unternehmen und Arbeitnehmer gefragt. Wie bereits im Frühjahr 2020 verlagert sich der Arbeitsplatz vieler Mitarbeiter in die eigenen vier Wände. Dabei stehen sowohl die Firmen als auch die Mitarbeiter vor Herausforderungen.

Ab sofort: Arbeiten im Home-Office

Ein gesetztlicher Anspruch auf Home-Office oder mobiles Arbeiten besteht nicht, doch ist es zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wichtiger denn je, Infektionsketten aufzubrechen und Kontakte zu reduzieren.

Ein großer Hebel hierbei ist es, die Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken. Arbeiten von Zuhause aus, reduziert durch den Wegfall des Arbeitsweges mögliche Risikokontakte und auch das Arbeiten mit Kollegen im engen Büro entfällt.

Schon im Frühjahr während der ersten Corona-Welle wurden viele Arbeitsplätze kurzfristig ins Home-Office verlegt. Es zeigte sich: Arbeiten ist auch außerhalb des Büros bzw. des Firmenstandortes möglich. Zu wissen, dass viele Jobs aus dem Home-Office heraus erledigt werden können, war und ist nach wie vor eine Erleichterung, da so auch in der Krise die Arbeitsleistung vieler Unternehmen gesichert werden kann.

Die Bundesregierung hat nun gehandelt und die Unternehmen im Rahmen der Verschärfung der Corona-Maßnahmen kurz vor Weihnachten aufgefordert, ihre Mitarbeiter ins Home-Office zu schicken.

Unternehmen haben eine Verantwortung für Mitarbeiter im Home-Office

Arbeiten von Zuhause aus klingt zunächst reizvoll. Morgens kein langer Weg zur Arbeit, kein Pendeln im überfüllten öffentlichen Nahverkehr, mehr Zeit für die Familie.

Nicht bedacht wird von vielen Unternehmen und Mitarbeitern, dass es auch im Home-Office klare Regelungen und Verantwortlichkeiten geben sollte, damit Mitarbeiter auch weiterhin leistungsfähig bleiben und gerne ihrer Tätigkeit nachgehen.

Bei der Arbeit aus dem Home-Office ist es vor allem wichtig, dass Mitarbeiter einen festen Arbeitsplatz mit einer entsprechenden Ausstattung haben, sowie Pausen eingehalten werden. Nur weil durch Corona der Arbeitsort verlagert wird, bedeutet dies nicht, dass der verantwortungsvolle Umgang mit der Arbeitsplatzsituation allein beim Mitarbeiter liegt. 

Vielmehr obliegt es den Unternehmen, für ihre Mitarbeiter kurzfristig Lösungen zu finden, die ein Corona-sicheres Arbeiten ermöglichen. Das Home-Office stellt hierbei nur eine Möglichkeit dar.

Corona-sicheres Arbeiten außerhalb des Home-Offices

Doch was tun, wenn Home-Office für die Mitarbeiter nicht möglich ist?

Die Gründe sind vielfältig:

  • Das Zuhause ist zu klein und bietet keinen Raum für ein Home-Office.
  • Die familiäre Situation lässt Home-Office nicht zu.
  • Die technische Ausstattung Zuhause verhindert mobiles Arbeiten.
  • Internetprobleme und keine Büro-gerechte Ausstattung im eigenen Zuhause erschweren das Arbeiten im Home-Office.

Für einen kurzen Zeitraum mag Home-Office eine Alternative zum Büro im Firmenstandort sein und für diejenigen Mitarbeiter, die entsprechenden Platz und Ressourcen haben, ist die Arbeit im Home-Office auch über mehrere Monate möglich. Doch für all die Arbeitnehmer, die neben der funktionalen, räumlichen Ausstattung auch persönlich vor einer großen Herausforderung beim Arbeiten aus dem Home-Office stehen, bedarf es weiterer Ausweichmöglichkeiten.

Wenn nun aufgrund der Corona-Pandemie erneut viele Mitarbeiter – möglicherweise unter keinen optimalen Bedingungen – ins Home-Office geschickt werden, ist es nun an den Unternehmen zu prüfen, ob es für ihre Mitarbeiter nicht andere Alternativen zum heimischen Arbeitsplatz gibt. 

Arbeiten im Business Center: Corona-sicher im eigenen Büro und trotzdem in Gemeinschaft

Letztlich geht es darum, dass Unternehmen für ihre Mitarbeiter zeitnahe Ausweichmöglichkeiten zum Arbeitsplatz im Firmenbüro finden. Das kann das Home-Office sein, aber auf längere Sicht ist diese Art von Arbeiten nicht für jeden Arbeitnehmer geeignet.

Um die Corona-Pandemie einzudämmen, sollten Konakte vermieden werden. Daher ist es mehr denn je geboten, dass der Mensch nicht zum Arbeitsplatz kommt, sondern umgekehrt, dass der Arbeitsplatz zum Menschen kommt. Business Center, die flexibele Büros zur Miete anbieten, stellen eine gelungene Erweiterung zum Büro im Firmenstandort und Home-Office dar.

Unternehmen haben so die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter in einem professionellen Büroumfeld unterzubringen und zugleich die Arbeitswege zu reduzieren sowie die Büros im Firmensitz personell zu entlasten.

Das Work Kontor Ahrensburg bietet hierfür die ideale Alternative zum Home-Office und zum Büro im Firmenstandort. Unsere abschließbaren Büros können von Unternehmen für ihre Mitarbeiter angemietet werden. Je nach Bürokategorie können auch mit ausreichend Corona-Abstand bis zu 4 Arbeitsplätze in unseren größzügigen Büros eingerichtet werden.

Diese 6 Gründe sprechen dafür, Büros im Business Center anzumieten:

  1. Im eigenen Büro arbeiten, aber trotzdem nicht alleine sein – keine Vereinsamung im Home-Office!
  2. Sicheres Arbeiten mit Hygienekonzept.
  3. Ideale Lage in Ahrensburg – kurze Wege vom Zuhause ins Büro!  
  4. Professionelles Arbeitsumfeld.
  5. Kurzfristig verfügbar & flexibel – jetzt auf die verschärften Corona-Maßnahmen reagieren!
  6. Firmensitz personell entlasten und verantwortungsvoll mit der Corona-Pandemie umgehen.

Jetzt zur Corona-Pandemie Büros im Work Kontor Ahrensburg anmieten!

Das Angebot des Work Kontor Ahrensburg ist besonders für alle Unternehmen interessant, deren Mitarbeiter in der Stadt Ahrensburg oder im näheren Umkreis wohnen.
Wir informieren gerne über unsere Büros und wie unter Einhaltung der Corona-Vorschriften Mitarbeitern ein professionelles Arbeitsumfeld geboten werden kann. Schreibe uns gerne eine Nachricht – wir melden uns bei dir!
 

Unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen nach aktuellem Arbeitsschutzstandard gegen Covid-19.